ARTFAIR

>> NOVEMBER 11  -  NOVEMBER 14  |   2010 

STEFANIE SCHNEIDER
SOLO SHOW KUNST 10 ZÜRICH WITH WALTER KELLER
Preview Thursday, Novemver 11, 4pm to 10pm

Opening Hours:
Thursday and Friday
4pm to 10pm
Saturday 11am to 7pm
Sunday
11am to 6pm

ABB Hall 550 - Richard-Huch-Strasse - 8050 Zürich - booth A6,
contact:
info@kellerkunst.com, website: www.kellerkunst.com

renees dream

Gallery Information
Spezialgebiet: Internationale zeitgenössische Photographie.
Die Galerie befindet sich im Zürcher Oberdorf in der Zürcher Altstadt. Sie konzentriert sich auf das Gebiet der internationalen Photographie. Der Leiter der Galerie, Walter Keller, ist ab 2011 gleichzeitig auch Kurator der Langhans Galerie, der wichtigsten Nonprofit-Institution für Photographie in Prag, Tschechien.

ESSAY

>> MARCH  |   2010  

Treibsand in der kalifornischen Wüste
Ein Essay von Adi Hoesle

daisy and austen

Quicksand of the Californian desert
An essay by Adi Hoesle

ESSAY

>> NOVEMBER   |   2009   

Stefanie Schneider’s Till Death Do Us Part
or
“There is Only the Desert for You.”

BY DREW HAMMOND

till death

RADIO

>> DECEMBER 30, 12.05 pm - 13.00 pm   |   2009

RADIO WDR 5 - Kulturmagazin SCALA

Till death do us part

Die Polaroidspielfilme der Künstlerin Stefanie Schneider

Die in Berlin lebende Künstlerin Stefanie Schneider ist durch ihre Polaroidfotos bekannt geworden. Blasse Aufnahmen, voll Unschärfen und Schlieren, meist mit schönen Frauen. Jetzt gibt es einen 30 minütigen Kurzfilm aus Polaroids, der Teil eines groß angelegten Filmprojekts ist. Er heißt: Till death do us part und unterwandert viele Regeln des klassischen Films. Scala stellt die Arbeit der Künstlerin vor.

Autorin: Claudia Dichter, Redaktion: Sefa Suvak

listen to show >>

LANDSCAPES & ICONS – Images Emblématiques
article wiritten by Birthe Havmoeller

train

TELEVISION

>> MARCH 06   |   2009   |   00:35 h   ARTE

TILL DEATH DO US PART
(Deutschland, 2008, 15min)

Regie: Stefanie Schneider, Kamera: Stefanie Schneider, Musik: Daisy McCrackin, Sophie Huber, Zoë Bîcat, Schnitt: Stefanie Schneider, Darsteller: Austen Tate (Margarita), Daisy McCrackin (Cristal), Autor: Austen Tate, Daisy McCrackin, Stefanie Schneider, Produzent: Caroline Haertel, Ton: Sophie Huber

postertilldeath2


"Till Death Do Us Part" erzählt die Liebesgeschichte von Cristal und Margarita in der surrealen Wüstenlandschaft von 29 Palms, Kalifornien. Der Kurzfilm ist auf Polaroids festgehalten, die im Computer zu Sequenzen geschnitten und mit Super-8-Szenen kombiniert worden ist. Das helle Licht der Wüste Kaliforniens, der verlassene Trailerpark von 29 Palms und die verblassten Farben der Polaroidfotografie geben dem Film seine poetische, sehnsuchtsvolle Atmosphäre.

Als Cristal und Margarita sich in dem verschlafenen Wüstenort 29 Palms treffen; sind sie am gleichen Punkt ihres Lebens. Beide haben ihre Vergangenheit hinter sich gelassen, ein Zuhause verlassen, das sie nicht mehr ertragen konnten. Beide sind voller Hoffnung auf einen Neuanfang und von einer großen Sehnsucht nach Leben erfüllt. Beide wollen jetzt leben, schnell, wild, intensiv. Jede erkennt in der anderen diese Sehnsucht sofort, die Liebe beginnt im Schnelldurchlauf, be- schleunigt bis zu einer Blitzhochzeit in der Wüste. Doch dann findet sie ein jähes Ende, als Margarita von ihrer Vergangenheit eingeholt wird. Dieser brutale Einbruch der Realität in den poetischen Traum der beiden jungen Frauen ist das vorläufige Aus für ihre Beziehung - Margarita verlässt Cristal und lässt ihr einen Brief zurück, Cristal geht in die Weite der Wüste ...

"Till Death Do Us Part" ist ein eigenständiger Kurzfilm. Die Liebesgeschichte der beiden Frauen wird allerdings später Teil des Spielfilmprojektes "29 Palms, CA" sein. Stefanie Schneider verwendet für ihre Polaroids ausschließlich abgelau- fenes Material. Ihre Blow Ups sind das Ergebnis unvorhersehbarer chemischer Prozesse, die die aufregende Dramatik und Ästhetik ihrer Bilder erzeugen. Farbverschiebungen, Flecken, Unschärfen und unerwartete Überstrahlungen legen sich wie eine zweite Realität über ihre Fotos. Viele ihrer Bilder hat Stefanie Schneider zu Serien arrangiert, wie Standbilder eines Filmes, der in der Fantasie des Betrachters abläuft. Diese Polaroid-Filme hat sie schon in einigen Ausstellungen gezeigt.



TILL DEATH DO US PART bloggs:

french: Le film réalisé en 2008 de Stefanie Schneider en diaporama, mi-film, mi-photographie, relate une rencontre en plein désert californien entre deux femmes, Margarita (Austen Tate) et Cristal (Daisy McCrackin) Leur beauté éclairée par le "polaroïd movie" de la réalisatrice dans un no man's land, au sens propre comme au sens figuré du terme, sont des traces passéistes très séduisantes, immortalisées... more >>
german: Auf ARTE.tv +7 ist zurzeit ein wundervoll kleiner Film zu sehen, der mich sehr berührt: Till Death Do Us Part. Ausgewählt wurde dieser Programmbeitrag vielleicht wegen des Weltfrauentages am 8.3.2009 - aber ich sehe das Ganze aus einer ganz anderen Warte... more >>

ARTICLE

>> JULY   |   2008

Donnerstag, 31. Juli 2008

/news/content/salzburgernachrichten

„Sidewinder“: Wie die Fotografin Stefanie Schneider aus einer Autofahrt Bildmotive für die Salzburger Festspiele gewann...

ESSAY

>> AUGUST   |   2007

In uns das Wasteland. Stefanie Schneiders stumpfe Bilder.
von Torsten Scheid, translated by George Frederick Takis

Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „Wasteland“ von Stefanie Schneider im Kunstverein Recklinghausen, 2007
xx

wastelands1pic
nnn